Kriegstagebuch 18. Februar 1942

französische Unterseekreuzer Surcouf

Der französische Unterseekreuzer ‘Surcouf’ war mit zwei 20,3-cm Geschützen mit kompletter Feuerleitanlage bewaffnet. 1939 war sie mit 3.304 t Verdrängung über Wasser das größte Unterseeboot auf den Weltmeeren.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 18. Februar 1942:

Seekrieg

Atlantik: Der frei-französische Unterseekreuzer Surcouf, welcher das größte Unterseeboot der Welt ist, sinkt nach einer Kollision mit einem amerikanischen Handelsschiff vor dem Panama-Kanal.

Luftkrieg

Pazifik: Die Flugzeugstaffeln der RAF und RAAF (australische Luftwaffe) werden von Sumatra nach Java zurückgezogen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.