Kriegstagebuch 17. September 1915

Oxygen wird einem vergasten Soldaten gegeben

Oxygen wird einem vergasten Soldaten in einem Feldlararett verabreicht.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 17. September 1915:

Westfront

Die deutsche Erste Armee wird aufgelöst.
Der französische Dienst zur chemischen Kriegsführung wird gebildet (in Aufstellung seit dem 28. April).

Ostfront

Bursilows 4 russische Divisionen stellen sich gegen die österreich-ungarische Vierten Armee westlich von Rowno bis zum 22. September.

Afrikanische Fronten

Deutsch-Südwestafrika: Die BSA-Polizei (britische Polizei von Südafrika) schnappt nach einer 8-tägigen Verfolgung über 220 km die letzten 8 deutschen Soldaten.

Politik

Bulgarien: Zwei Ex-Premierminister und Stamboliski warnen den russischen Zaren davor, daß die Regierung gegen die Alliierten in den Krieg eintreten wird. Stamboliski kommt dafür am 19. September ins Gefängnis.

Heimatfronten

Großbritannien: Das House of Commons beginnt eine Debatte über die Wehrpflicht.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen