Kriegstagebuch 17. Oktober 1944

US-Admiral King mit Ersten Seelord Sir Dudley Pound

Fleet Admiral Ernest J. King, der Stabschef der US-Marine, verhandelt mit dem britischen Admiral Sir Dudley Pound, Erster Seelord, über das weitere vorgehen im Pazifik.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 17. Oktober 1944 :

Luftkrieg

Europa: Die britische RAF fliegt 3.000-Tonnen-Bomben-Angriffe auf die belagerten deutsche Garnisonen in Boulogne und Calais (am 17. und 20. Oktober).

Seekrieg

Pazifik: Admiral Toyoda setzt den Sho(‘Sieg’)-Plan in Gang, als Reaktion auf die Annäherung einer amerikanischen Invasionsflotte beim Golf von Leyte (Philippinen).
Indischer Ozean: Die britische Eastern Fleet greift die Nikobaren-Inselgruppe (Operation Millet) in dem erfolglosen Versuch an, die Japaner vom Leyte-Golf abzulenken.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen