Kriegstagebuch 17. Oktober 1915

Angriff russischer Infanterie -

Angriff russischer Infanterie – fünf sind schon gefallen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 17. Oktober 1915:

Ostfront

Baltikum: Die deutsche Achte Armee ist aktiv bei Jacobstadt und Mitau (19. Oktober) und nimmt die Ufer der Dwina östlich von Riga am 20. Oktober.
West-Russland: Russische Angriffe südlich von Dünaburg (und am 23. Oktober).

Südfronten

Serbien: Die österreich-ungarische Dritte Armee nimmt die Arda-Höhe südlich von Belgrad.

Afrikanische Fronten

Kamerun: Eine nigerianische Kompanie nimmt Kentu in der Nähe der Grenze, wird aber am 20. Oktober vom Hügel aus nach Süden zurückgeschlagen.

Seekrieg

Italien: Die ersten der neun per Bahn transportierbaren Kleinst-U-Boote für die Hafenverteidigung von La Spezia werden von Stapel gelassen (bis zum 25. November 1916 sind alle fertiggestellt). Sie sind aber nicht erfolgreich und werden 1918/19 aus der Marineliste wieder gestrichen.

Politik

Großbritannien bietet Griechenland Zypern an, wenn diese Serbien unterstützen. Das Angebot wird aber am 20. Oktober abgelehnt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen