Kriegstagebuch 17. Mai 1942

'Ratsch-Bum' 76,2-mm-Feldgeschütz

Das russische ‘Ratsch-Bum’ 76,2-mm-Feldgeschütz wird oft als Pak eingesetzt.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 17. Mai 1942:

Ostfront

Ukraine: Deutsche Gegenoffensive gegen die Barwenkowo-Frontausbuchtung, welche die Russen schnell dazu zwingt (19. Mai), ihre Vorstöße in Richtung Charkow und das Donezbecken einzustellen.

Seekrieg

Pazifik: Die US-Unterseeboote Tautog und Triton versenken die japanischen Unterseeboote I-28 (vor Truk) und I-164 (vor Kagoshima).

Heimatfronten

Indien: Fanatische Moslems (Hurs) lassen den Punjab-Postzug in der Nähe von Karatschi entgleisen, wodurch 25 Passagiere getötet und 140 verletzt werden. Vier Tage später halten die Hurs einen Bus bei Mirpukhas an und schlachten 13 Passagiere ab.

Geheimkrieg

Unternehmen Kreml: Das deutsche Oberkommando versucht die Aufklärung der Rote Armee dadurch in die Irre zu führen, daß die Wehrmacht im Begriff ist, eine große Offensive zur Eroberung von Moskau zu starten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen