Kriegstagebuch 17. Juni 1916

Deutsche Soldaten bei einer Beerdigung

Deutsche Soldaten bei einer Beerdigung für Gefallene bei Verdun.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 17. Juni 1916:

Westfront

Verdun: Die deutschen Truppen werden entlang der Linie Mort Homme (Hügel ‘Toter Mann’)-Thiaumont-Höhe 320 abgeschlagen. Französische Geländegewinne auf Höhe 321, wo die deutschen Truppen ebenfalls am 18. und 19. Juni abgeschlagen werden.

Ostfront

Brussilow-Offensive – Bukowina: Leschitskis russisches XII. Korps nimmt wieder Tschernowitz, überquert den Fluss Prut nach Westen, als die österreich-ungarischen Verbände sich zum Fluss Sereth und darüber hinaus am 19. Juni zurückziehen.

Südfronten

Trentino: Der österreich-ungarische Generalstabschef Conrad von Hötzendorf bricht die Trentino-Offensive ab.

Luftkrieg

Westfront: Das erste französische Jagdflieger-Ass Navarra wird über den Argonnen abgeschossen und schwer verwundet; er wird nie wieder fliegen. Beobachter des Royal Flying Corps melden 73 Artillerieziele, 30 deutsch-alliierte Luftkämpfe (1 deutsches Flugzeug stürzt ab).

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    Oktober 2018
    M D M D F S S
    « Sep    
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    293031