Kriegstagebuch 17. Januar 1918

Kaiser Karl I. und Kaiserin Zita

Kaiser Karl I. und Kaiserin Zita mit Kronprinz Franz Josef Otto.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 17. Januar 1918:

Heimatfronten

Österreich-Ungarn: Kaiser Karl schreibt an Außenminister Czernin ‘Wenn in Brest-Litowken kein Frieden gemacht wird, wird es hier Revolution geben, egal wie viel es zu essen gibt.’

Ostfront

Ukraine: Der Marsch der Rote Garde auf Kiew beginnt, sie nehmen Poltawa am 18. Januar.

Seekrieg

Deutschland: Leichter Kreuzer Köln II in Hamburg fertiggestellt, erster einer geplanten Klasse aus 10 Schiffen. Bis Kriegsende werden aber nur 5 von Stapel gelassen und ein weiterer, Rostock II, am 28. März fertiggestellt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.