Kriegstagebuch 17. Februar 1940

Sumner Welles vor Reichskanzlei

US-Präsident Roosevelt symphatisiert eindeutig mit den Alliierten. Friedensbemühungen, wie hier von Sumner Welles vor der Reichskanzlei, dienen mehr der innerpolitischen Propaganda in den USA.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 17. Februar 1940:

Politik

US-Präsident Roosevelt schickt den Unterstaatssekretär Sumner Welles auf eine Informationsreise nach Europa und ernennt Myron C. Taylor als seinen ‘persönlichen Vertreter’ beim Vatikan.

Neutrale

USA: Die United States-Schifffahrtsgesellschaft verkauft ihr Passagierschiff President Harding und sieben Frachtschiffe an einen belgischen Konzern, um das Verbot des amerikanischen Seehandels mit Europa durch die Neutralitäts-Akte zu umgehen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen