Kriegstagebuch 17. Dezember 1941

Wo der deutsche Soldat steht ist Deutschland

‘Wo der deutsche Soldat steht ist Deutschland’: Wachsoldat vor Propagandaschild.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 17. Dezember 1941:

Ostfront

Belagerung von Sewastopol: ein zweiter deutsch-rumänischer Angriff vom 17. bis 31. Dezember zwingt die russische Garnison, sich auf die letzte Verteidigungslinie 8 km nördlich der Stadt zurückzuziehen.
HITLER GIBT ‘HALTE-BEFEHL’ HERAUS: Halten um jeden Preis wo die Truppe steht und fanatisch Widerstand leisten, sich in den Boden ‘einkrallen’, auch dann, wenn die Russen überflügeln oder abschneiden. Ein solcher Widerstand würde die benötigte Zeit verschaffen, um Verstärkungen aus dem Reich und dem Westen heranzubringen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen