Kriegstagebuch 17. Dezember 1916

Französische Grußkarte 1. Weltkrieg

Die baldige Rückkehr zur Liebsten war für die meisten Soldaten in weite Ferne gerückt – und doch verschickte man gern solche Grußkarten.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 17. Dezember 1916:

Westfront

Artois: Marwitz übernimmt die deutsche Zweite Armee von Gallwitz (bis 22. September 1918), welcher zur Fünften Armee nach Verdun geht.

Ostfront

Dobrudscha: Bulgarische Truppen brechen durch und verursachen ein Chaos. Die Funkstation der 1. Kosaken-Division mit dem geheimen Funkschlüssel wird erobert, wodurch der neue Code vom 21. Dezember auch kein Geheimnis mehr ist.

Neutrale

Griechenland: Die royalistische Regierung rechtfertigen die Verhaftung von Venizelos wegen Hochverrat und der Athener Erzbischof anathematisiert ihn am 26. Dezember.
USA: Die Regierung beendet aufgrund der Behandlung von Armeniern und Syrern ihr gesondertes Territorialitätsabkommen mit dem Osmanischen Reich.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    August 2017
    M D M D F S S
    « Jul    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031