Kriegstagebuch 16. Juli 1941

Stalins Sohn, Leutnant Jakob Dschugaschwili

Der in Gefangenschaft geratene Sohn Stalins beim Verhör durch deutsche Offiziere.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 16. Juli 1941:

Ostfront

Unternehmen Barbarossa: Stalins Sohn, Leutnant Jakob Dschugaschwili, wird von deutschen Soldaten gefangengenommen.

Seekrieg

Ostsee: Das russische Schlachtschiff Oktjabrskaja-Revoluzia und der Kreuzer Kirow beschießen unter Luftdeckung den von deutschen Truppen besetzten Hafen von Riga in Lettland.

Luftkrieg

Westeuropa: Blenheim-Bomber (4 verloren) führen einen verheerenden Tieffliegerangriff auf die Schifffahrt in Rotterdam durch. 12 Schiffe werden getroffen, darunter das ehemalige holländische Passagierschiff Baloeran.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen