Kriegstagebuch 16. Juli 1940

Umbau von Schleppkähnen zu Landungsbooten

Im Duisburger Hafen werden Schleppkähne durch Absägen des Bugs für die Anbringung von Landeklappen hergerichtet.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 16. Juli 1940:

Seekrieg

UNTERNEHMEN SEELÖWE: HITLER BEFIEHLT VORBEREITUNGEN ZUR INVASION VON ENGLAND, welche bis Mitte August abgeschlossen sein müssen. Diese schließen die Ausschaltung der englischen Luftwaffe mit ein, sodaß diese nicht in der Lage ist, ‘irgendeinen nennenswerten Angriff’ während des Übersetzens durchzuführen.
Der Kreuzer Glasgow und Zerstörer Imogen kollidieren nordwestlich von Schottland, letzterer sinkt dabei.

Luftkrieg

Die englische RAF greift Flugplätze in Nordfrankreich an.

Neutrale

Japan: Das Kabinett tritt zurück.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen