Kriegstagebuch 16. Dezember 1940

Hauptquartier des RAF-Bomberkommandos

Das Nervenzentrum des unterirdische Hauptquartier des RAF-Bomberkommandos bei High Wycombe, wo alle Operationen geplant werden. Dessen Befehlshaber Sir Richard Peirse sitzt an dem Tisch in der Bildmitte.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 16. Dezember 1940:

Luftkrieg

Erstes Flächenbombardement einer deutschen Stadt: 134 englische Bomber werden in der Nacht vom 16. auf den 17. Dezember gegen Mannheim geschickt. Es entstehen große Brände auf beiden Ufern am Rhein.
Weitere Ziele sind unter anderen Speyer am Rhein und Heilbronn, jedoch wird Basel (Schweiz) auch versehentlich bombardiert, wo 4 Menschen ums Leben kommen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Fokker D.VII Fokker D.VII, D.VIII

      Fokker D.VII und D.VIII (E.V), beste und letzte deutsche Jäger im Ersten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Fokker D.VII Fokker D.VII Typ: Jagdflugzeug. Geschichte Die Fokker […]

    • Bulgarische Armee 1. Weltkrieg

      Die bulgarische Armee von 1915 bis 1918 im Ersten Weltkrieg. Uniformen, Stärke, Divisionen, Organisation und Verluste. Bulgarien errang die Unabhängigkeit von der osmanischen Herrschaft am 13. Juli 1878. Im Juli […]

    • Focke-Wulf Fw44C Basistrainer-Doppeldeckern Piloten-Training der Luftwaffe

      Piloten-Training der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg (Teil I: Verlauf der Ausbildung bis zu Anfang 1942). Piloten-Training der deutschen Luftwaffe vor 1942 Die Dauer der Ausbildung der neuen Piloten der […]