Kriegstagebuch 16. Dezember 1915

General Joseph Gallieni

Kriegsminister General Joseph Gallieni war Militärkommandant von Paris während der Schlacht an der Marne und hatte nicht unwesentlichen Einfluß auf deren Ausgang.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 16. Dezember 1915:

Westfront

Der französische Kriegsminister Gallieni bringt die Mängel in der Verteidigungsfähigkeit von Verdun zu Joffres Bewußtsein.
Flandern: Überfälle britischer Soldaten auf deutsche Schützengräben in der Nähe von Armentieres.

Seekrieg

Das deutsche U-Boot U 24 (Schneider) läuft von Helgoland aus, um Truppentransporte bei der Einfahrt nach Le Havre abzufangen. Es versenkt 5 Schiffe mit 22,767 t in den südwestlichen ‘Approaches’ (Keltische See), muß aber wegen schwerer See wieder bis zum 4. Januar zurückkehren.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen