Kriegstagebuch 15. Mai 1918

Britische 8-inch BL-Haubitze

Britische 8-inch BL-Haubitze im Gefecht bei Wagonlieu im Mai 1918.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 15. Mai 1918:

Westfront

Artillerieduelle (bis 16. Mai) und Scharmützel.
Somme: Der 1. US-Division wird befohlen, Cantigny einzunehmen.
Aisne: 28 deutsche Sturmdivisionen mit 1.800 Zügen gegenüber dem Chemin des Dames zusammengezogen.

Ostfront

FINNISCHER BÜRGERKRIEG ENDET, als die Weißen Truppen in das geräumte und demolierte russische Fort Ino einrücken.
Wolga: Anarchisten und Sozialrevolutionäre (russische Bauern-Partei) demonstrieren in Zarizyn.

Naher Osten

Armenien: Vehip Pascha nimmt die türkische Offensive wieder auf und besetzt Aleksandropol.
Mesopotamien: Die Briten stoppen die Erkundung von Fat-ha, 75 km nördlich von Tikrit.

Heimatfronten

Frankreich: Bonnet-Rouge-Prozess endet mit der Verurteilung von Herausgeber Duval zum Tode (hingerichtet 17. Juli) wegen der Annahme von ca. 40.000 Britischen Pfund von den Deutschen.
Großbritannien: Exporte in die USA brauchen nun die Zustimmung der britischen Kriegsmission.
Italien: G. Villa ersetzt General General Dallolio (zurückgetreten) als Munitionsminister.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.