Kriegstagebuch 15. Mai 1918

Britische 8-inch BL-Haubitze

Britische 8-inch BL-Haubitze im Gefecht bei Wagonlieu im Mai 1918.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 15. Mai 1918:

Westfront

Artillerieduelle (bis 16. Mai) und Scharmützel.
Somme: Der 1. US-Division wird befohlen, Cantigny einzunehmen.
Aisne: 28 deutsche Sturmdivisionen mit 1.800 Zügen gegenüber dem Chemin des Dames zusammengezogen.

Ostfront

FINNISCHER BÜRGERKRIEG ENDET, als die Weißen Truppen in das geräumte und demolierte russische Fort Ino einrücken.
Wolga: Anarchisten und Sozialrevolutionäre (russische Bauern-Partei) demonstrieren in Zarizyn.

Naher Osten

Armenien: Vehip Pascha nimmt die türkische Offensive wieder auf und besetzt Aleksandropol.
Mesopotamien: Die Briten stoppen die Erkundung von Fat-ha, 75 km nördlich von Tikrit.

Heimatfronten

Frankreich: Bonnet-Rouge-Prozess endet mit der Verurteilung von Herausgeber Duval zum Tode (hingerichtet 17. Juli) wegen der Annahme von ca. 40.000 Britischen Pfund von den Deutschen.
Großbritannien: Exporte in die USA brauchen nun die Zustimmung der britischen Kriegsmission.
Italien: G. Villa ersetzt General General Dallolio (zurückgetreten) als Munitionsminister.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen