Kriegstagebuch 15. Juli 1917

Short Seaplanes

Short-Wasserflugzeuge vor dem Start.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 15. Juli 1917:

Luftkrieg

Süd-Türkei: 4 Short-Wasserflugzeuge des Royal Navy Air Service vom Wasserflugzeug-Träger HMS Empress melden Treffer auf Baumwollfabriken in der Nähe von Adana. Die Wasserflugzeuge der Empress greifen später im August und am 27. September die Kai-Lagerhäuser in Beirut an.

Ostfront

Galizien: Litzmanns 4 neue deutsche Divisionen blockieren Kornilow nach dessen 30-km-Vorstoss, er evakuiert Kalusz am 16. Juli, hält dann aber und erobert und verliert anschließend wieder Nowica am 18. Juli.

Seekrieg

Großbritannien: Kommandant Tyrwhitt der Harwich Force wird zum Ritter geschlagen.
Atlantik: Die deutschen U-Boote verlegen ihren Angriffsschwerpunkt auf von die Großbritannien auslaufenden Schiffe, welche nicht eskortiert werden. Bis August ist das Risiko für auslaufende Schiffe versenkt zu werden, doppelt so groß, wie für nach Großbritannien laufende Schiffe.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen