Kriegstagebuch 15. Januar 1918

US-Truppen mit Springfield-Gewehren

US-Truppen mit Springfield-Gewehren davor, wahrscheinlich von der ‘Rainbow’-Division.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 15. Januar 1918:

Westfront

Lothringen: Das I. US-Korps (General Hunter Liggett) wird in Neuf Chateau aus den 1., 2., 26. und 42. US-Divisionen formiert.
Großbritannien – Cambrai-Untersuchungs- oder Bryce-Bericht: Das britische Kriegskabinett stellt befriedigend fest, daß der deutsche Gegenschlag die BEF-Kommandeure nicht überrascht hat, räumt aber einen ‘Zusammenbruch’ ein.

Ostfront

Brest-Litowsk: Der österreich-ungarische Außenminister Czernin erhält aus Wien Appelle, einen schnellen ‘Brot-Frieden’ zu machen.
Großbritannien: Das britische Kriegskabinett schickt an General Poole ein Telegramm, alle alliierte Militär-Depots zu zerstören.

Neutrale

Mexiko: Nach dem 15. Januar nimmt ein US-Agent den deutschen Spion Lothar Witzke (alias der Russe Pablo Waberski) in Nogales fest. Er wird in Texas zum Tode verurteilt, das Urteil wird aber umgewandelt und 1923 wird er freigelassen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.