Kriegstagebuch 15. Februar 1942

General Percival führt seine Delegation zur Kapitulation ins japanische Hauptquartier

General Percival (rechts) führt seine Delegation zur Kapitulation ins japanische Hauptquartier von Yamashita bei Bukit Timah, 6 km vor Singapur.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 15. Februar 1942:

Ferner Osten

Malaysia: FALL VON SINGAPUR. General Percival kapituliert bedingungslos gegenüber General Yamashita, welcher eigentlich mehr als 1 zu 3 unterlegen war. 80.000 Kriegsgefangene werden von den Japanern gemacht, was die schwerste britische Niederlage in der Militärgeschichte ist.

Verluste im Feldzug in Malaysia
Japaner Alliierte
Gefallene 3.507 8.708
Verwundete 6.150 (in Kriegsgefangenen)
Kriegsgefangene - 130.000
Kanonen ? ca. 740
Maschinengewehre ? 2.500+
Schusswaffen ? 65.000
Panzerwagen ? ca. 200
Schienenfahrzeuge und LKWs - ca. 1.000
Leichte Flugzeuge - 10

Burma: Die Commonwealth-Streitkräfte ziehen sich zum Fluß Bilin zurück.

Seekrieg

Atlantik: Die brasilianischen Frachtschiffe Buarque und Olinda werden von deutschen U-Booten vor der amerikanischen Ostküste versenkt (am 15. bzw 18. Februar).
Pazifik: Japanische Verstärkung landet von See aus bei Palembang (Niederländisch-Ostindien).

Heimatfronten

Großbritannien: Mrs. Churchills Rot-Kreuz-Stiftung für Russland erreicht 1,5 Millionen Britische Pfund.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen