Kriegstagebuch 15. Februar 1917

Körperpanzerschutz für den Grabenkrieg

Deutscher Sturmtrupp-Soldat mit Körperpanzer für den Grabenkrieg.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 15. Februar 1917:

Westfront

Flandern: Deutsche Grabenüberfälle in der Nähe von Laos, westlich von Messines und nordöstlich von Ypern.
Champagne: Nivelles Anweisungen für die Großoffensive werden herausgeben. Ein deutscher Angriff erbeutet sie, nimmt 858 Kriegsgefangene und Schützengräben von der französischen Frontausbuchtung westlich von Maisons de Champagne.

Mittlerer Osten

Mesopotamien: Britische Truppen säubern Dahra Bend bis zum 16. Februar, nehmen 1.995 Kriegsgefangene für 503 Mann Verluste. Starker Regen am 17. Februar verhindert weitere Operationen auf dem Südufer.
Arabien: Lawrence geheimer Bericht über ‘Feisals Tischgespräche’ erscheint im Arab Bulletin.

Seekrieg

Östliches Mittelmeer: U 39 (Forstmann) versenkt westlich von Kap Matapan den auf dem Weg nach Saloniki befindlichen italienischen Truppentransporter Minas (870 von 1.000 Mann an Bord kommen ums Leben). Am 17. Februar wird ebenfalls der französische Truppentransporter Athos durch U 65 (Fischel) 200 Seemeilen östlich von Malta versenkt.
Deutschland: Der Bau des leichten Kreuzers Nürnberg II wird in Kiel abgeschlossen. Es ist der letzte einer 4 Schiffe starken Klasse, welche seit dem 12. August 1916 fertiggestellt wurde, um bei den Aufklärungsstreitkräften der Hochseeflotte zu dienen.

KretaTipp
Bookmark the permalink.

Leave a Reply