Kriegstagebuch 15. August 1940

Spitfire übersteht Tiefangriff

Auf einem englischen Flugplatz übersteht eine Spitfire in der Splitterbox einen Tiefangriff.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 15. August 1940:

Luftkrieg

Schlacht um England (Tag 37): GÖRING SETZT DREI LUFTFLOTTEN (Luftflotten 2, 3 and 5) ZU MASSIVEN TAGESANGRIFFEN gegen Flugplätze von Portsmouth bis zur Tyne an. Die englische RAF kann den Angriff der Luftflotte 5 von Stützpunkten in Skandinavien abschlagen, jedoch können Junkers Ju 88 10 Whitley-Bomber in Driffield (Yorkshire) zerstören. Die Elite-Jagdbombergruppe Erpr.Gr.210 greift den Flugplatz von Croydon an (62 Tote), verliert aber 6 Bf 110 und ihren Befehlshaber. Göring untersagt weitere Angriffe auf die englischen Radarstationen.
Verluste: 76 deutsche, 50 englische Flugzeuge.

Seekrieg

Mittelmeer: Der Helle-Zwischenfall. Der griechische Kreuzer Helle sinkt unter mysteriösen Umständen vor den Tinos-Inseln, während die Besatzung sich auf einen Landgang vorbereitet. Trümmerreste geben Aufschluß darüber, daß die Torpedos italienischer Bauart sind. Italien streitet jede Verantwortung am 16. August ab, muß aber später einräumen, daß ein ‘Fehler aufgetreten sein könnte’.
Die englischen Unterseeboote
Pandora und Proteus transportieren wichtige Nachschubsgüter nach Malta.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen