Kriegstagebuch 14. September 1943

Japanisches Lotsenboot geht bei deutschem U-Boot vor Penang längseits

Japanisches Lotsenboot geht bei deutschem U-Boot vor Penang längseits. Dort wird mit japanischer Hilfe ein deutscher U-Boot-Stützpunkt eingerichtet, der noch bei Kriegsende in Betrieb ist.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 14. September 1943:

Seekrieg

Indischer Ozean: Die deutsche U-Boot-Gruppe ‘Monsun’ beginnt mit ihren Operationen und versenkt 6 Schiffe während des Oktobers. Alle, außer dem gesunkenen U 533, laufen anschließend nach Penang (Malaya).
Mittelmeer: Das griechische Unterseeboot Katsonis sinkt. Die Briten landen auf Kos (Dodekanes).

Ostfront

Mittelabschnitt: Jeremenko drückt aus nördlicher Richtung gegen Smolensk.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.