Kriegstagebuch 14. September 1918

Ölbohrtürme in Baku 1918

Ölbohrtürme in Baku 1918, an denen die Deutschen, Briten und Türken interessiert sind.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 14. September 1918:

Naher Osten

Aserbaidschan – die Türken erobern Baku: 8 bis 10 Bataillone erobern die Wolfs-Pforte. Evakuierung der Dunsterforce um 20:00 Uhr angeordnet, nach 180 Mann Verlusten und 5 RAF-Einsätzen. 3 Schiffe mit Mannschaften der Royal Navy bringen 1.300 britische Soldaten und 8.000 Armenier nach Enzeli (bis zum 15. September). Die Tataren massakrieren 8.988 Armenier (bis zum 16. September). Die Türken setzen am 16. September Khan Khoiskis Tataren-Regierung ein.

Südliche Fronten

Mazedonien – ALLIERTE END-OFFENSIVE: Die Schlacht von Vardar (bis zum 25. September; die französische Schlacht von Dobropolje bis zum 17. September und die serbische Schlacht von Moglenitsa) beginnt mit einem Rekordbeschuss durch 650 Kanonen ab 08:00 Uhr entlang der 130 km langen Frontlinie von Vardar bis Monastir; vor allem auf dem 10-km-Gebirgsabschnitt Sokol bis Vetrenik. Scholtz verlegt ein bulgarische Regiment und das 12. Sächsische Jägerbataillon fälschlicherweise in den Norden von Monastir und erkennt erst um 22:30 Uhr den Angriffsschwerpunkt.

Westfront

Aisne: Die französische Zehnte Armee erstürmt Allemant (das letzte große Gefecht der Fremdenlegion) und die Laffaux-Mühle (durch das Marine-Batallion) 8 km vor der Hindenburg-Line und nimmt 2.500 Kriegsgefangene und Kanonen. Die Armee erobert Vailly am Fluss am 16. September, rückt nordöstlich von Soissons am 17. September vor und wehrt fünf Gegenangriffe bei Allemant am 20. September ab.

Luftkrieg

Deutschland: Größter Einsatz von Handley Page Bombern in der Nacht vom 14./15. September durch 40 Maschinen gegen verschiedene Ziele (1 Bomber verloren).
Mazedonien: Erster von 3 RAF-Offensivschlägen bis zum 16. September gegen den Flugplatz Hudova.

Politik

Österreich-Ungarn: Die Regierung schickt eine Note an die USA, alle Kriegsparteien und Neutralen, die eine ‘unverbindliche Diskussion’ auf neutralem Boden vorschlägt. Die Alliierten lehnen dies ab und die Deutschen sind verärgert.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.