Kriegstagebuch 14. Oktober 1942

deutsche Soldaten im Traktorenwerk Stalingrad

Eine Gruppe deutscher Soldaten in dem eroberten Traktorenwerk von Stalingrad.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 14. Oktober 1942:

Ostfront

Stalingrad: Beginn einer zweiten deutschen ‘Endoffensive’ in Stalingrad, welcher wütende Artillerie- und Granatwerfer-Angriffe und tödliche Stuka-Angriffe vorausgehen. Das zerstörte Traktorenwerk wird überrannt, aber ein sibirisches Regiment hält das Werk ‘Roter Oktober’ im Stadtzentrum gegen 117 einzelne Angriffe (dabei 23 an einem einzigen Tag). Die Offensive endet schließlich Ende Oktober und führt unter blutigen Verlusten lediglich zur Eroberung von 90% von Stalingrad.

Seekrieg

Atlantik: Der Fährdampfer Caribou, welcher zwischen Nova Scotia und Neufundland verkehrt, wird durch ein deutsches U-Boot versenkt. Dabei gibt es 137 Tote.
Pazifik: Japanische Kreuzer beschießen Henderson Field in zwei aufeinander folgenden Nächten vom 14. bis auf den 16. Oktober, während japanische Verstärkungen auf Guadalcanal angelandet werden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen