Kriegstagebuch 14. Oktober 1914

Rolls-Royce Panzerwagen 1914

Britischer Rolls-Royce Admirality Pattern Panzerwagen von 1914, basierend auf dem zivilen Silver Ghost. Im Einsatz beim Royal Navy Air Service und ab 1915 auch von verschiedenen Einheiten der britischen Armee übernommen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 14. Oktober 1914:

Western Front

Flandern: Die Deutschen besetzen Brügge. Allenbys Kavallerie erreicht Kemmel und Messines und vereinigt sich mit dem IV. Korps. Das britische III. Korps nimmt Bailleul. Die britische 65. schwere Haubitzen-Batterie unterstützt das französische XXI. Korps (Maistre) bei Vermelles, nordwestlich von Laos, mit wahrscheinlich der ersten Feuerwalze des Krieges. H. Hamilton, kommandierender General der britischen 3. Division, wird durch eine verirrte Kugel eines zu Fuß kämpfenden deutschen Kavalleristen getötet.

Luftkrieg

Westfront: Ein britischer Panzerwagen der Royal Navy schießt ein deutsches Taube-Aufklärungsflugzeug mit MG und Gewehrfeuer ab.
Deutschland: Das Hauptquartier der Marine-Luftschiff-Division wird bei Nordholz an der Küste eröffnet und bleibt dort bis zum 25. Juli 1917.

Ostfront

Ostpreußen: Deutsche Truppen nehmen Mlava knapp hinter der Grenze.
Polen: Die Deutschen behaupten das gesamte Territorium westlich der Weichsel.

Südliche Fronten

Bosnien: Österreich-ungarische Truppen erreichen Bajinabasta am Fluss Drina und überschreiten diesen überraschenderweise trotz schlechtem Wetter.

Ferner Osten

Zentral-Pazifik: Die Japaner besetzen die deutschen Marianen- und Marshall-Inseln.

Heimatfronten

Großbritannien: Die ersten kanadischen Truppen landen in Plymouth an. Sie werden angeführt von Generalleutnant Anderson und bestehen aus 33.000 Mann, 7.000 Pferden und 144 Kanonen. Feldmarschall Lord Roberts inspiziert sie am 23. Oktober auf dem Salisbury Plain.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen