Kriegstagebuch 14. November 1916

Ortschaft Beaumont-Hamel Somme-Schlacht

An dieser Stelle befand sich einmal die Ortschaft Beaumont-Hamel, von der nach dem Trommelfeuer der Somme-Schlacht nichts übrigblieb.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 14. November 1916:

Westfront

Schlacht an der Somme: Die britische 190. Brigade (63. Marine-Division) mit 2 Tank Mark I nimmt Beaucourt (Ancre) zusammen mit 400 Kriegsgefangenen, welches einen großen Keil in die deutsche Verteidigungslinie von Ancre treibt. Der Autor Leutnant-Sergeant H.H. Munro (‘Saki‘) wird durch einen Scharfschützen bei Beaumont-Hamel im Alter von 46 Jahren getötet.

Seekrieg

Ägäis: Eine Mine von U 73 (12 Stück am 28. Oktober gelegt) versenkt im Zea-Kanal den 12.009 Tonnen großen französischen bewaffneten Liner Burdigala.

Luftkrieg

Somme: Das Royal Flying Corps erkundet 157 deutsche Batterien. Die Beobachter der 15. Squadron lenken Artilleriefeuer auf deutsche Infanterie, welchem ca. 1350 Mann zum Opfer fallen.

Heimatfronten

Russland: Angriffe in der Duma auf den Premierminister und implizit die Zarin: ‘Ist diese Torheit, oder ist das Verrat ?’ (Miljukow).

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.