Kriegstagebuch 14. Mai 1942

italienischer Konvoi bringt Verstärkungen und Nachschub

Ein italienischer Konvoi bringt Verstärkungen und Nachschub für Rommel über das Mittelmeer.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 14. Mai 1942:

Seekrieg

Mittelmeer: Das englische Unterseeboot Turbulent unternimmt zwischen dem 14. und 29. Mai wiederholte Angriffe auf stark gesicherte italienische Konvois auf dem Weg nach Bengasi. Es kann 3 Handelsschiffe und den Zerstörer Emanuele Pessagno versenken.
Atlantik: Erste größere Konvoi-Operation entlang der US-Ostküste, von Hampton Roads (Virginia) nach Key West (Florida).
Arktis: Der beschädigte Kreuzer Trinidad läuft mit starkem Geleitschutz aus Murmansk nach Scapa Flow aus. Trotzdem wird er von Ju 88-Bombern im Sturzangriff getroffen und in Brand gesetzt. Am 15. Mai wird der Kreuzer von den Engländern selbst versenkt.

Geheimkrieg

USA: US-Experten, welche den japanischen Marine-Code gebrochen haben, erfahren, daß Admiral Yamamoto ein komplexes Unternehmen zur vollständigen Vernichtung der US-Pazifik-Flotte im Zentral-Pazifik plant.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen