Kriegstagebuch 14. März 1942

 englische Unterseeboot HMS 'Ultimatum'

Das englische Unterseeboot HMS ‘Ultimatum’ im Stützpunkt Lazaretto. Das Boot war im Mittelmeer erfolgreich.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 14. März 1942:

Seekrieg

Mittelmeer: 3 italienische Unterseeboote werden durch die englischen U-Boote Unbeaten, Ultimatum und Upholder zwischen dem 14. und 18. März versenkt.
Nordsee: Deutsche S-Boote legen in der Nacht vom 14. auf den 15. März Minen und bekämpfen englische leichten Marinestreitkräfte. Dabei gehen 2 S-Boote verloren und der englische Zerstörer Vortigern wird versenkt.

Luftkrieg

Mittelmeer: RAF-Nachtangriff auf Rhodos. Einige Bomben werden irrtümlich auf das 113 km östlich liegende türkische Milas abgeworfen.
Deutschland: 104 RAF-Bomber greifen Köln an und werfen 160 t Bomben ab.

Heimatfronten

Deutschland: Hitler befiehlt zur Vergeltung Terrorangriffe gegen englische Provinzstädte.
Australien: Eine große Anzahl von US-Truppen ist zwischenzeitlich zur Verstärkung eingetroffen.
China: Generalmajor Dennys, der englische Militärberater bei Tschiang Kai-schek, kommt bei einem Flugzeugunfall in der Nähe von Tschungking ums Leben.

Praxisbahn
Bookmark the permalink.

Leave a Reply