Kriegstagebuch 14. März 1919

Französische Soldaten in Frankfurt am Main

Französische Soldaten in Frankfurt am Main, welches am 6. April 1920 besetzt wird.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 14. März 1919:

Frankreich: Großbritannien und die USA bieten der französischen Regierung Verteidigungs-Abkommen anstelle der Rheinischen Republik am Westufer des Rheins an. Clemenceau bittet um Garantien, entmilitarisiertes westliches Rheinland und 50 Kilometer tiefer Streifen am Ostufer. Präsident Wilson ist zurück in Paris. Der Franc fällt gegenüber dem Britischen Pfund (bis zum 18. März), da die Londoner Marktstützung durch die britische Regierung beendet wurde.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.