Kriegstagebuch 14. Januar 1915

WoTa

Djemel Pascha auf dem Weg zum Suezkanal

Djemel Pascha (links), türkischer Marineminister und Kommandant der Truppen, welche gegen den Suezkanal vorrücken.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 14. Januar 1915:

Naher Osten

Ägypten: 25.000 Türken der 25. Division plus anderer Truppenteile und mit 10.000 Kamele und 56 Kanonen beginnen in acht Nachtmärschen von Beerscheba in Richtung Suezkanal vorzurücken.

Westfront

Aisne – Schlacht von Soissons endet: Die Deutschen melden, 5.200 Kriegsgefangene und 14 Kanonen genommen zu haben. Die französischen Gesamtverluste belaufen sich auf 12.411 Mann.

Afrikanische Fronten

Kamerun: 900 alliierte Soldaten mit 4 Kanonen und 5 MGs schließen gegen Garua auf, wo sich 577 Deutsche mit 4 Kanonen und 10 MGs befinden.
Südwestafrika: Südafrikanische Truppen unter Oberst Skinners besetzen Swakopmund.

Politik

Großbritannien: Der britische Außenminister Grau sichert dem russischen Außenminister Sasonow Konstantinopel und die Dardanellen zu.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    Dezember 2018
    MDMDFSS
    « Nov  
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31