Kriegstagebuch 14. Februar 1917

Bernstorff, der 'gute Deutsche'

Bernstorff, der ‘gute Deutsche’, aber der Mann der Damen – ein diplomatischer Skandal. Aber der deutsche Botschafter war ein allgemein kompetenter Diplomat, dem die amerikanische und deutsche Regierung hätten zuhören sollen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 14. Februar 1917:

Neutrale

USA: Der deutsche Botschafter Bernstorff verlässt das Land per Schiff von Hoboken, New Jersey, aus. Er trifft in Deutschland am 14. März 1917 ein.
Der US-Kongress stimmt für Mittel für Befestigungen und für 3,6 Millionen US-Dollar für Luftschiffe.

Seekrieg

Schwarzes Meer: 2 russische Zerstörer und ein Minenleger aus Batumi versenken 15 türkische Schoner zwischen Amasra und Sinope.

Politik

Großbritannien: Das House of Commons verpflichten sich dazu, die Rückkehr von Elsass-Lothringen an Frankreich zu einem Kriegsziel zu erklären.
Russland: Geheimer russisch-französischer Vertrag in Petrograd unterzeichnet über territoriale Kriegsziele.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen