Kriegstagebuch 14. August 1916

Luftabwehr mit einem Maschinengewehr

Ein österreich-ungarischer Soldat bei der Luftabwehr mit einem Maschinengewehr am Isonzo.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 14. August 1916:

Südfronten

Isonzo: Italienischer Generalangriff entlang der gesamten Front bis zum 17. August ohne nennenswerte Gewinne, aber mit schweren Verlusten.

Ostfront

Deutschland, Hoffmann in sein Tagebuch: ‘Ständige Reibereien mit den Österreichern und fast mehr mit OHL’.
Russland: Die Russische Dritte und Garde-Armee (jetzt Spezial-Armee) werden wieder der Westfront unterstellt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Türkische Armee 1. Weltkrieg

      Die türkische Armee im Ersten Weltkrieg. Uniformen, Stärke, Verluste, Organisation, Kriegsgliederung und Disposition der Streitkräfte des Osmanischen Reichs. Anfang November 1914 trat das Osmanische Reich (Türkei) in den Krieg gegen […]

    • 3D-Modell vom Springfield-Gewehr. Springfield M1903

      US-Rifle cal .30 Springfield M1903 Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell des amerikanischen Infanteriegewehrs. Springfield M1903, US-Rifle cal .30 Typ: Infanterie-Gewehr. Geschichte: Wenn auch das M1 Garand das […]

    • Rommel besichtigt die 21. Panzer-Division 21. Panzer-Division im Westen

      Teil II: Neuaufstellung der 21. Panzer-Division und Einsatz im Westen und Osten 1943-1945. Neuaufstellung 1943 Kurz nach ihrem Untergang in Tunesien wurde die 21. Panzer-Division jedoch in der Normandie in […]