Kriegstagebuch 14. April 1917

Kanadische Soldaten haben eine deutsche Grabenbesatzung überwältigt

Kanadische Soldaten haben eine deutsche Grabenbesatzung überwältigt und sammeln Militärpässe ein.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 14. April 1917:

Westfront

Artois: Schlacht von Vimy und Erste Schlacht von Scarpe 1917 enden. 10 Mann des Royal Neufundland Regiments (485 Verluste) halten Monchy gegen die 3. Bayerische Division für 5 Stunden, bis sie verstärkt werden. 10.602 Mann kanadische Verluste für eine Geländegewinn von unter 4.500 Metern und der Einbringung von mehr als 4.000 Kriegsgefangenen, 54 Kanonen, 104 Mörser und 124 MGs.

Luftkrieg

Deutschland: 21 französische und britische Flugzeug bombardieren Freiburg als Vergeltung für versenkte alliierte Lazarettschiffe. Der 3. Wing des Royal Navy Air Service wird Mitte Mai aus Luxeuil abgezogen.

Ostfront

Russland: 7.688 Deserteure von der russischen Nord- und Westfront bis zum 21. April sind eine erhebliche Unterschätzung.

Politik

Österreich-Ungarn: In einem Briefentwurf von Kaiser Karl an Czernin steht ‘Ein vernichtender deutscher Sieg wäre der Ruin’. Russland verbrennt Friedensfühler aus Österreich-Ungarn.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen