Kriegstagebuch 14. April 1916

deutscher Soldat führt eine Gruppe russischer MG-Schützen

Ein deutscher Soldat führt eine Gruppe russischer MG-Schützen, die am Narotschsee in Gefangenschaft geraten sind.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 14. April 1916:

Ostfront

Westrussland – Erste Schlacht am Narotschsee endet: Russische Verluste 122.000 Mann (einschließlich 12.000 Todesfälle durch Erfrierungen) gegenüber 20.000 Mann bei den deutschen Truppen.
STAVKA-Planungskonferenz mit dem Zaren in Mogilew: Brusilow bietet an, im Sommer mit einem Minimum an Verstärkungen anzugreifen. Die Hauptoffensive soll am 15. Juni von Everts Westfront westlich von Minsk stattfinden.

Naher Osten

Mesopotamien, Kut: Townshend meldet den 29. April als äußersten Termin für die Versorgung, dann wäre das beschlagnahmte zivile Getreide aufgebraucht. Das Arabische Büro berät sich mit Lake auf seinem Hauptquartier-Schiff bei Hanna.
Armenien: Jakows 20.000 Mann mit 30 Kanonen nehmen die türkische Stellung bei Kara-dere und sind bis zum 16. April nur noch 13 km östlich von Trapezunt.

Afrikanische Fronten

Ostafrika: Heftige Niederschläge bei Moshi (bis zum 30. April).

Seekrieg

Schwarzes Meer: Der Schlachtkreuzer Goeben, welcher seit Ende 1915 über 4 x 88-mm-Fla-Geschütze verfügt, wird zum erstenmal aus der Luft bei einem erfolglosen russischen Luftangriff auf Stenia Creek bombardiert.

Luftkrieg

Türkische Fronten: 4 britische Short-Wasserflugzeuge aus Mudros bombardieren die Sprengstoff-Fabrik Zeytinlik, Hangars in Konstantinopel und den Bahnhof von Adrianopel.

Politik

Deutsch-österreich-ungarische Gespräche in Berlin bis zum nächsten Tag über die polnische Zukunft enden in einer Sackgasse.

Neutrale

USA: Wilsons Kabinett genehmigt die Sussex-Note an Deutschland, welche am 18. April zugestellt wird. Darin wird verlangt, U-Boot-Kommandanten zu bestrafen und zukünftige Garantien abzugeben.

Heimatfronten

Russland: Die Leitung der Geheimpolizei berichtet, daß ein revolutionärer Geist unter den 2.000 Angehörigen der Militär-Fahrschule in Petrograd herrscht.
Osmanisches Reich: Gesetz über die Vereinheitlichung der im Umlauf befindlichen Währungen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    November 2018
    M D M D F S S
    « Okt    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930