Kriegstagebuch 13. September 1945

Japaner legen Schwerter nieder

Japanische Offiziere in Burma legen ihre Schwerter zum Zeichen der Kapitulation nieder.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 13. September 1945:

Burma

Kapitulation der japanischen Streitkräfte in Rangun (deren Befehlshaber General Kimura gibt allerdings erst am 24. Oktober 1945 auf).

Neu-Guinea

Generalleutnant Adachi von der japanischen 18. Armee kapituliert auf dem Flugplatz Wom, in der Nähe von Wewak.

Besetzte Gebiete

Deutschland: Die britischen Militärbehörden veröffentlichen eine erbeutete Gestapo-‘Todesliste’ mit den Namen von 2.300 britischen und alliierten Persönlichkeiten, die von Churchill und dem Oberrabbiner zu Jacob Epstein, Noel Coward und die Führer der französisch, polnisch und tschechischen Exi-Regierungen reicht.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen