Kriegstagebuch 13. September 1944

Innenstadt von Frankfurt am Main (Bereich um den Hauptbahnhof) nach einem schweren Luftangriff

Dies ist eine Luftaufnahme der Innenstadt von Frankfurt am Main (Bereich um den Hauptbahnhof) nach einem schweren Luftangriff durch Lancaster-Bomber in der Nacht vom 12. auf den 13.September 1944.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 13. September 1944:

Luftkrieg

Deutschland: 209 RAF-Bomber greifen Stuttgart an und werfen 781 t Bomben ab.
RAF-Bomber greifen Frankfurt/Main an und werfen 1.556 t Bomben ab.

Westfront

Die 3. US-Armee nimmt Neufchateau. Französische Truppen der 3. und der 7. Armee aus Südfrankreich kommend nehmen Kontakt bei Chatillonsur-Seine auf.

Seekrieg

Atlantik: 4 US-Kriegsschiffe und ein Liberty-Schiff (zuvor von dem deutschen U-Boot U-518 torpediert) sinken in einem Hurrikan vor der US-Ostküste.

Heimatfronten

Großbritannien: Tod von William Heath Robinson, einem exzentrischen Karikaturisten.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen