Kriegstagebuch 13. Oktober 1916

Mühsamer Vormarsch einer deutschen Felld-Luftschiffer-Abteilung

Mühsamer Vormarsch einer deutschen Felld-Luftschiffer-Abteilung auf den verschlammten, schlechten Strassen in Rumänien.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freiatg den 13. Oktober 1916:

Ostfront

Transsilvanien: Die rumänische Zweite Armee stellt sich ihren Verfolgern bei Predeal (die Stadt fällt) und an den Badza-Pässen zum Kampf, aber Falkenhayn marschiert durch den Törzburg-Pass nach Rucar, 10 km innerhalb Rumäniens. Die Rumänen werden zum Rückzug aus Siebenbürgen gezwungen, mit Ausnahme im Nordosten. Deutsche Truppen stossen auch in die Lücke zwischen der rumänischen Vierten Armee und den Einheiten des russischen Generals Lechitski.
Ungarn: Erzherzog Karl eröffnet sein Hauptquartier in Großwardein.

Heimatfronten

Russland: Heftigster Streik-Monat mit 189 Streiks (davon 177 politische) mit insgesamt 189.776 Streikenden.
Deutschland: 30.101 britische Kriegsgefangene in Lagern.
Großbritannien: 39.020 deutsche Kriegsgefangene.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen