Kriegstagebuch 13. Oktober 1914

Britische Artilleriebatterie bei Ypern

Eine britische Artilleriebatterie zieht durch die verlassenen Strassen einer Ortschaft während der Ersten Schlacht von Ypern.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 13. Oktober 1914:

Westfront

Schlacht von Armentieres (bis 2. November). Alliierte Offensive, an welcher auch Leutnant B. Montgomery (1. Regiment Warwicks, 4. Division) beteiligt ist. Montgomery nimmt mit seiner Einheit zweimal das Dorf Meteren im 8 km breiten Angriffsstreifen des britischen III. Korps nordwestlich von Armentieres. Montogomery wird zum Hauptmann befördert und mit dem Verdienstorden Distinguished Service Order ausgezeichnet. Das britische II. Korps erzielt einige kleinere Geländegewinne unter dem Verlust von 700 Mann, verliert aber den Ort Givenchy.
Flandern: Die Briten besetzen Ypern. Die Deutschen nehmen Gent und Lille. Schwere Kämpfe bei Bethune-La Bassee. Das Hauptquartier des Britischen Expeditionskorps wird in St. Omer eingerichtet. Die französische 87. und 89. Territorial-Division, welche von Le Havre nach Dünkirchen verschifft wurden, nehmen um 9 Uhr Reserve-Stellungen westlich von Ypern ein.

Ostfront

Ostpreußen: Deutsche Truppen besetzen wieder Lyck.
Galizien: Schlacht von Chyrow (bis zum 2. November) beginnt in heftigem Regen und schließt die von einer Cholera-Epedemie heimgesuchten österreich-ungarischen Zweite und Dritte Armee gegen die von Brusilow geführte russische Dritte und Achte Armee südlich von Przemysl ein.

Seekrieg

Nordsee: Erste U-Boot-Panik auf der Truppentransport-Route von Southampton nach Le Havre. Ab dem 6. November werden die Transportschiffe von Zerstörern eskortiert.
3 Unterseeboote der britischen Royal Navy laufen von Harwich zu den russischen Seestreitkräften in die Ostsee aus.

Heimatfronten

Belgien: Die Regierung verlegt ihren Amtssitz von Ostende nach Le Havre.
Großbritannien: Die Morgenzeitung Antwerpener Blunder gibt ‘Churchill die Schuld für den Fall der Stadt’, woraufhin eine heftige Presse-Debatte im Westen stattfindet.

Besetzte Gebiete

Belgien: Die Deutschen erheben eine Besatzungssteuer von 20 Millionen Pfund auf Antwerpen.
Frankreich: General Heinrich wird Militär-Gouverneur von Lille.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen