Kriegstagebuch 13. Mai 1944

befreites Sewastopol

In der Nähe des befreiten Sewastopol auf der Krim.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 13. Mai 1944:

Ostfront

Südabschnitt: Die deutschen Streitkräfte und ihre Achsen-Verbündeten sind vollständig von der Krim vertrieben, wo sie 78.000 Mann an Gefallenen und Gefangenen eingebüßt haben.

Mittelmeer-Raum

Italien: Das frei-französische Expeditionskorps der 5. US-Armee durchbricht die Gustav-Linie und erobert Monte Majo (nimmt dort 1.000 Gefangene) und Castelforte.

Besetzte Gebiete

Frankreich: Ein Überfall der Résistance auf die Lorraine-Dietrich-Werke in Bagneres de Bigorre stoppt die dortige Produktion von Selbstfahrlafetten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.