Kriegstagebuch 13. Mai 1944

befreites Sewastopol

In der Nähe des befreiten Sewastopol auf der Krim.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 13. Mai 1944:

Ostfront

Südabschnitt: Die deutschen Streitkräfte und ihre Achsen-Verbündeten sind vollständig von der Krim vertrieben, wo sie 78.000 Mann an Gefallenen und Gefangenen eingebüßt haben.

Mittelmeer-Raum

Italien: Das frei-französische Expeditionskorps der 5. US-Armee durchbricht die Gustav-Linie und erobert Monte Majo (nimmt dort 1.000 Gefangene) und Castelforte.

Besetzte Gebiete

Frankreich: Ein Überfall der Résistance auf die Lorraine-Dietrich-Werke in Bagneres de Bigorre stoppt die dortige Produktion von Selbstfahrlafetten.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Bismarck vs Hood Rheinübung – letzte Fahrt der Bismarck

      Unternehmen Rheinübung, die letzte Fahrt der Bismarck. Ausführlicher Bericht, zahlreiche Fotos und Video. hier zu Teil I: Entwurf, Spezifikationen, 3D-Modell der Bismarck Unternehmen Rheinübung, die letzte Fahrt der Bismarck In […]

    • M3 in Panzerfabrik Detroit US-Rüstungsproduktion

      Die Amerikanische Rüstungsproduktion nach Waffengattung während des Zweiten Weltkriegs 1939 bis 1945. Rohstoffbedarf, Umstellung der Industrie von zivile auf militärische Güter und die Flugzeug-Industrie. Die entscheidende Schlacht des Zweiten Weltkrieges […]

    • Versprühen von Desinfektionsmitteln auf den Strassen Londons Spanische Grippe

      Die spanische Grippe von 1918-1919 und ihre Auswirkungen im Vergleich zur Pest und zum aktuellen Coronavirus. Auswirkungen der Pandemien: Auftreten, Verlauf und Opferzahlen. So enorm die Verluste im Ersten Weltkrieg […]