Kriegstagebuch 13. Mai 1919

Evzones in Smyrna

Griechische Evzones-Truppen kommen in Smyrna an.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 13. Mai 1919:

Türkei: Griechische Truppen landen in Smyrna (bis zum 16. Mai), angeblich um die christliche Bevölkerung zu schützen und die Ordnung aufrechtzuerhalten. Bald werde aber etwa 20 Türken auf offener Straße erschossen und ein griechisches Kriegsgericht verurteilt 74 Griechen, Türken und Armenier wegen Unruhen (3 Griechen hingerichtet). Die Griechen besetzen Magnesia am 24. Mai, Aidin am 27. Mai und Aivali am 28. Mai weiter im Inland.
Frankreich – Friedensprozess: Graf Brockdorff-Rantzau Note an Clemenceau lehnt den Artikel mit der alleinigen deutschen Kriegsschuld ab (und nochmals am 24. Mai).
Baltikum: Die estnische Armee (20.000 Mann) rückt näher an Petrograd heran; landet mit Unterstützung der Royal Navy in der Kaporia-Bucht.
Großbritannien: Die Schifffahrts-Verluste während des Krieges werden mit 2.197 Schiffen (7.638.020 BRT) angegeben.
Afghanistan: Die britischen Truppen vom Khyber-Pass besetzen Fort Dakka. Gegenangriff der Afghanen am 16. Mai, nachdem diese am 14. Mai ein Friedensangebot zum Schein abgegeben haben, dann tägliche Kämpfe an der Nordwest-Grenze bis zum 3. Juni.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.