Kriegstagebuch 13. Mai 1915

erste britische Gasmasken

Die ersten Gasmasken für die britischen Soldaten sind diese Atemschutzmasken.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 13. Mai 1915:

Westfront

Ypern: Schlacht von Frezenberg endet. Schwerer deutscher Artillerie-Beschuss. Die MG-Mannschaften des Britischen Expeditionskorps erhalten erste primitive Gasmasken aus Flanell-Beuteln. Französische Truppen erobern Bois le Prêtre vollständig.

Ostfront

Die Granaten-Vorräte der russische Südwestfront belaufen sich nur noch auf 100.000 Stück. Kosaken besetzen Sniatyn in der Nähe vom Fluss Pruth.

Afrikanische Fronten

Ostafrika: 200 Mann rhodesischer Truppen wehren 200 deutschen Truppen am Fluss Tsavo ab. Ein britischer Versuch, Esel-Transportkolonnen aufzustellen, schlägt fehl.

Seekrieg

Dardanellen: Das britische Linienschiff Goliath (570 Besatzungsmitglieder gehen verloren) wird vom türkischen Torpedoboot Muavenet-i-Millet (Kommandant der deutsche Leutnant Firle) um 01:16 Uhr bei dichten Nebel versenkt.
Das deutsche U-Boot U 21 (Hersing) erreicht Cattaro mit der Hälfte des Kraftstoffs und hat 3 Angriffe alliierter Kriegsschiffe überstanden. Es läuft weiter in Richtung Dardanellen.

Neutrale

USA: Erster Protest der Regierung wegen der Versenkung der Lusitania.
Italien: Ministerpräsident Salandra tritt zurück, aber der König weigert sich, dies zu akzeptieren.

Heimatfronten

Großbritannien: Die Regierung beschließt, alle Ausländer aus feindlichen Staaten im wehrfähigen Alter zu internieren. Feindliche Kaiser und Fürsten verlieren ihre britischen Titel, Auszeichnungen und Ansprüche (Kinght of Garter usw.)
Die Errichtung der Granatenfabrik Leeds Nationale Shell Factory wird genehmigt.

Praxisbahn
Bookmark the permalink.

Leave a Reply