Kriegstagebuch 13. Juni 1917

General Pershing

General Pershing bei seiner Ankunft in Frankreich.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 13. Juni 1917:

Westfront

Frankreich: Der Oberbefehlshaber der AEF (Amerikanische Expeditionsstreitkräfte), Pershing, landet in Boulogne an, zusammen mit einer 177 Mann starken Gruppe von US-Militärs. Er reist nach Paris weiter und wird von Foch und Joffre am 26. Juni getroffen.

Luftkrieg

Großbritannien: Die ‘Diamanten’-Formation aus Brandenburgs 14 Gotha-Bombern (von 20 gestarteten) GREIFT LONDON AN, aus einer Höhe von knapp 4.600 Metern um 11:30 Uhr. Das Haupt-Telegrafen-Büro wird in Brand gesetzt, der Bahnhof in der Liverpool-Street und die Royal Mint werden getroffen, während 3 andere Gotha ihre Bomben weiter flussabwärts abwerfen. Insgesamt werden 72 Bomben mit 4,3t angeworfen, was zu den schlimmsten zivilen Kriegsopfern während des Krieges führt: 158 Tote und 425 Verletzte, darunter 46 Kinder in der Poplar School und 21 Miltärangehörige. Die Gotha-Bomber werden auf dem Rückflug von einem zweisitzigen Bristol-Jäger angegriffen, wobei dessen Beobachter tödlich verwundet wird. Insgesamt sind aber 94 Flugzeuge zur Verteidigung gestartet. Der Formations-Führer Bradenburg erhält für den Einsatz den Pour le Merite, wird aber bei einem Absturz vom Rückflug aus Bad Kreuznach am 19. Juni verletzt. Die britische 56. Squadron, ausgerüstet mit SE5, wird zur Verstärkung der Verteidigung Großbritanniens vom 21. Juni bis 5. Juli von der Westfront abgezogen.

Heimatfronten

Frankreich: 5.000 weibliche Arbeiter im Streik mit roten Fahnen in der Munitionsfabrik von Toulouse bis zum 18. Juni. Sie erreichen ein 30 bis 50% Lohnanhebung. 32 Arbeiterinnen sterben beim Zusammenbruch einer Renault-Fabrik in Paris.
Großbritannien: Explosion der Munitionsfabrik bei Ashtonunder-Lyne, Lancs (41 Tote). Die Abteilungen des Kriegsministeriums werden berechtigt, alle Verträge abzuändern, wo es übermäßige Gewinne gibt.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen