Kriegstagebuch 13. Juli 1917

Dr. Michaelis

Dr. Michaelis im Jahr 1932 (Bundesarchiv, Bild 183-2004-0720-500). Der völlig unbekannte Jurist wurde, nach dem die OHL den zu ‘weichen’ Bethmann abgesägt hatte, völlig überraschend als Reichskanzler berufen. Unerfahren sabotierte er die Friedens-Resolution des Reichstages und mußte sich dafür 1926 wegen ‘womöglicher Kriegsverlängerung zu ungunsten Deutschlands’ verantworten. Nach nur 3 1/2 Monaten im Amt wurde er wieder abgelöst.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 13. Juli 1917:

Politik

Deutschland: Bethmann tritt als Reichskanzler zurück, Dr. Michaelis (dem Kaiser unbekannt) wird am 14. Juli Nachfolger. Außenminister Zimmermann tritt am 15. Juli zurück.

Heimatfronten

Frankreich: General-Petroleum-Komitee gebildet.
Deutschland: Bethmann tritt zurück, Michaelis vom Preußischen Nahrungsmittel-Amt wird am 14. Juli als erster Nicht-Aristokrat neuer Reichskanzler.

Afrika

Sahara: 960 Franzosen und Verbündete aus Agades besiegen den Senussi Khoassen und erobern seine Kanone bei Amzet, aber dieser überfällt Dammerghou am 30. August und tötet 20 Franzosen.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen