Kriegstagebuch 13. Juli 1917

Dr. Michaelis

Dr. Michaelis im Jahr 1932 (Bundesarchiv, Bild 183-2004-0720-500). Der völlig unbekannte Jurist wurde, nach dem die OHL den zu ‘weichen’ Bethmann abgesägt hatte, völlig überraschend als Reichskanzler berufen. Unerfahren sabotierte er die Friedens-Resolution des Reichstages und mußte sich dafür 1926 wegen ‘womöglicher Kriegsverlängerung zu ungunsten Deutschlands’ verantworten. Nach nur 3 1/2 Monaten im Amt wurde er wieder abgelöst.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 13. Juli 1917:

Politik

Deutschland: Bethmann tritt als Reichskanzler zurück, Dr. Michaelis (dem Kaiser unbekannt) wird am 14. Juli Nachfolger. Außenminister Zimmermann tritt am 15. Juli zurück.

Heimatfronten

Frankreich: General-Petroleum-Komitee gebildet.
Deutschland: Bethmann tritt zurück, Michaelis vom Preußischen Nahrungsmittel-Amt wird am 14. Juli als erster Nicht-Aristokrat neuer Reichskanzler.

Afrika

Sahara: 960 Franzosen und Verbündete aus Agades besiegen den Senussi Khoassen und erobern seine Kanone bei Amzet, aber dieser überfällt Dammerghou am 30. August und tötet 20 Franzosen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen