Kriegstagebuch 13. August 1945

Saburo Sakei verliert ein Auge

Saburo Sakai nach seinem Langstrecken-Einsatz über Guadalcanal am 7. August 1942. Er wurde durch Flak-Splitter schwer verwundet und verliert dadurch ein Auge.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 13. August 1945:

Luftkrieg

Pazifik: Unterleutnant Saburo Sakai, daß einäugigen Zero-‘Ass’ (64 Luftsiege), schießt eine B-29 Superfortress in der Nähe von Tokio in der Nacht vom 13. zum 14. August ab.

Besetzte Gebiete

Deutschland: Französische Truppen werden in West-Berlin stationiert.

Politik

Die Mongolei erklärt Japan den Krieg.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen