Kriegstagebuch 13. August 1916

Britischer Infanterieangriff

Britischer Infanterieangriff an der Somme.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 13. August 1916:

Westfront

Schlacht an der Somme: Die britische 15. Division erobert ‘Munster Alley’. Artillerieduelle nördlich und südlich des Flusses am folgenden Tag.

Ostfront

Transsilvanien: Die österreich-ungarische Erste Armee (Arz) wird gegen Rumänien aufgestellt.

Südfronten

Isonzo: Die Catanzaro-Brigade nimmt Hügel 246 und drei weitere Stellungen zusammen mit 900 Kriegsgefangenen, aber unter hohen Verlusten.

Seekrieg

Nordsee: Der auf dem Konvoidienst nach Holland eingesetzte Geleitzerstörer HMS Lassoo läuft auf eine Mine und sinkt.

Luftkrieg

Westfront: Das Royal Flying Corps bombardiert den Flugplatz Douai dreimal (86 Bomben abgeworfen).
Mesopotamien: Die 30. Squadron des Royal Flying Corps (13 einsatzbereite BE2cs plus 14 weitere, welche eintreffen oder gewartet werden) erzielt den ersten Luftsieg, eine Fokker über dem Flugplatz Shumran, welcher in der Nacht zum 14. August bombardiert wird.

Heimatfronten

Großbritannien: Die ersten 6 Panzer Tank Mark I verlassen die Insel in Richtung Frankreich.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen