Kriegstagebuch 13. April 1941

Nachtangriff auf Tobruk

Deutsche Panzerspähwagen bei einem Nachtangriff auf Tobruk.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 13. April 1941:

Nordafrika

BELAGERUNG VON TOBRUK beginnt (endet erst am 17. Dezember 1941): die australische 9. Division (General Morshead) schlägt alle Angriffe Rommels ab (am 14., 17., 19. und 24. April). Die deutsche und italienische Luftwaffe fliegen 437 Angriffe nur zwischen April und Juli und werfen 350 Tonnen Bomben ab. Das Afrikakorps setzt auch weittragende, schwere Artillerie ein.

Seekrieg

Atlantik: Der bewaffnete Hilfskreuzer Rajputana (16.400 t) wird vom deutschen U-Boot U 108 in der Dänemark-Strasse versenkt.

Politik

RUSSISCH-JAPANISCHER NICHTANGRIFFSPAKT (über 5 Jahre) in Moskau unterzeichnet.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen