Kriegstagebuch 13. April 1940

Schiffsbrüchiger wird geborgen

Ein Schiffsbrüchiger eines versenkten deutschen Schiffs wird aus dem Wasser geborgen.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 13. April 1940:

Seekrieg

ZWEITE SCHLACHT VON NARVIK. Das englische Schlachtschiff HMS Warspite greift zusammen mit neun Zerstörern die noch acht verbliebenen deutschen Zerstörer an, welche alle versenkt werden oder von ihren Besatzungen nach dem Ausfall der Geschütze selbst versenkt werden. Drei englische Zerstörer werden beschädigt und die deutschen Matrosen schließen sich nach dem Verlust ihrer Schiffe den Gebirgsjägern in Narvik an. Ein Fairey Swordfish-Aufklärungsflugzeug der HMS Warspite greift das deutsche U-Boot U 64 an. Admiral Whitworth will Narvik besetzen, muß aber die Frontallandung verwerfen.

Luftkrieg

15 Hampden-Bomber werfen in der Nacht vom 13. auf den 14. April an Fallschirmen Minen vor der dänischen Küste ab. Dies ist zugleich der erste englische Lufteinsatz zum Abwurf von Minen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen