Kriegstagebuch 12. September 1917

Italienische Gefallene.

Italienische Gefallene.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 12. September 1917:

Südfronten

Italienische Front: Italienische Verluste seit 10. August auf dem Rekordstand von bisher 166.000 Mann (davon 18.000 Kriegsgefangenen), die österreich-ungarischen Truppen haben ca. 85.000 Mann verloren (davon 29.000 Kriegsgefangene).
Albanien: Der französische Vorstoß endet nach 32 km und der Einbringung von 414 österreich-ungarisch-bulgarischen Kriegsgefangenen und 4 erbeuteten Kanonen für 175 Mann Verluste. Es ist der einzig wirkliche alliierte Erfolg auf dem Balkan 1917. Essads Albaner kehren am 20. September mit 156 österreich-ungarischen Kriegsgefangenen von einem Überfall auf das Skumbi-Tal zurück.

Seekrieg

Ostsee: Die Deutschen bereiten sich darauf vor, die Inseln im Golf von Riga durch amphibische Operationen zu erobern; die OHL genehmigt dies am 18. September. Die Hochseeflotte schickt dafür 2 Schlachtgeschwader (10 Schiffe), den Schlachtkreuzer Moltke, die 2. Aufklärungsgruppe (leichte Kreuzer) und 5 Zerstörerflotillen (47 Schiffe). Russische Kriegsschiffe beschießen deutsche Küstenbatterien an der Kurlandküste. 19 deutsche Trawler jagen das britrische U-Boot E9 vor Pommern, nachdem letzteres 2 Handelsschiffe verfehlt hat (ein weiteres wird am 13. September verfehlt).
Mittelmeer: ​​Die Fiktion von U 35, U 38 und U 39 wird auf österreich-ungarischen Wunsch hin beendet, als diese nun offiziell unter österreich-ungarischer Flagge laufen.
Nordatlantik: Das britische U-Boot D7 versenkt U 45 nördlich von Irland.

Politik

Frankreich: Painieve neuer französischer Ministerpräsident mit Ribot als Außenminister.

Neutrale

Argentinien: Graf Luxburg werden seine Pässe übergeben. Das argentinische Parlament stimmt am 19. und 25. Sewptember darüber ab, die Beziehungen zu Deutschland trotz der Entschuldigung vom 17. September zu beenden, aber der Präsident legt sein Veto ein.

Besetzte Gebiete

Polen: Die Mittelmächte gewähren eine vorübergehende Verfassung einschließlich des Regentenrats. Die Gerichtsbarkeit war bereits am 1. September übertragen worden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen