Kriegstagebuch 12. Mai 1945

Kapitulation deutscher U-Boote

Eine britische Korvette geleitet deutsche U-Boote nach ihrer Kapitulation zu einem Ankerplatz.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 12. Mai 1945:

Seekrieg

Letzte Arktis-Konvois JW-67 (nach Osten) und RA-67 (Richtung Westen). Am 16. Mai nimmt der Geleitschutz des Konvois die Kapitulation von 14 deutschen U-Booten an und begleitet sie bis nach Loch Eriboll.

Besetzte Gebiete

Tschechoslowakei: General Wlassow, der Kommandeur der antikommunistischen ROA und KONR, wird von den Amerikanern widerwillig den russischen Truppen übergeben (hingerichtet im August 1946).
Deutschland: Soldaten der 7. US-Armee nehmen den japanischen Botschafter Oshima und 130 Mitarbeiter gefangen.

Okinawa

US-Marines werden unter schweren Verlusten beim Sugar-Loaf-Hügel zurückgeschlagen, der Schlüsselstellung der japanischen Shuri-Linie.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen