Kriegstagebuch 12. Mai 1917

Italienische schwere 305-mm-Haubitze

Italienische schwere 305-mm-Haubitze, bekannt als ‘schwerer Mörser auf einem De-Stefano-Wagen’. Dieses unverwechselbare System bestand aus vier großen und stabilen Eisenräder, die auf Schienen laufen, um den Rückstoß zu absorbieren.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 12. Mai 1917:

Südfronten

Zehnte Schlacht am Isonzo (bis 4. Juni): Zweitägiges italienisches Sperrfeuer beginnt im Morgengrauen auf einem 40 km breiten Frontabschnitt mit 1.058 schweren und 1.320 Feldgeschützen gegen 1.400 österreich-ungarische Geschütze. General Capello gibt Badoglio, welcher erst 45 Jahre alt ist, das II. Korps wegen der unzureichenden Artillerie-Vorbereitung des vorherigen Kommandanten.

Seekrieg

Nordsee: 3 Monitore der Dover Patrol mit zusammen 6 x 38,1-cm-Geschützen in einem Flottenverband von 41 Schiffen und unter Luftdeckung beschiessen Zebrügge für 71 MInuten aus einer Entfernung von ca. 25,6 km. Für 1 Stunde werden die wichtigen Schleusentore nicht getroffen, obwohl 19 von 250 Granaten innerhalb von 15 Metern einschlagen.
Mittelmeer: 6 australische Zerstörer (3 aus Singapur) werden ins Mittelmeer geschickt.

Luftkrieg

Westfront: Das französische Flieger-Ass Nungesser schießt 2 von 6 Albatros-Jäger über Douai ab.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen