Kriegstagebuch 12. Mai 1915

Rast deutscher Truppen

Rast deutscher Truppen auf dem Vormarsch von Gorlice nach Przemysl in Polen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 12. Mai 1915:

Ostfront

Polen: Woyrsch nimmt Kielce beim allgemeinen österreichisch-ungarischen-deutschen Vormarsch im Osten.

Westfront

Artois: Die französische 70. Division nimmt Carency zusammen mit 1.000 Kriegsgefangenen.
Ypern: Die britische 1. und 3. Kavalleriedivision müssen als Infanterie zur Entlastung der 28. Division (15.533 Verluste im Kampf) in der Nacht von 12./13. Mai in die Frontlinie eingeschoben werden.

Naher Osten

Armenien: Erste Schlacht von Tortum endet mit einem türkischen Erfolg.
Gallipoli – Helles-Brückenkopf: Gurkha-Truppen nehmen Kap Tekeh (Gurkha Bluff). 2.900 Mann berittener ANZAC-Truppen kommen als Infanterie zur Verstärkung an.

Afrikanische Fronten

Deutsch-Südwestafrika: Der südafrikanische General Botha nimmt die Hauptstadt Windhoek (ca. 8.000 Einwohner), der deutsche General-Gouverneur Seitz fordert Verhandlungen.

Seekrieg

Dardanellen: Das neue Super-Schlachtschiff Queen Elizabeth wird für die Grand Fleet zurückgezogen.

Praxisbahn
Bookmark the permalink.

Leave a Reply